Kalender 1. Halbjahr 2017 – Migration, Flucht und interkulturelle Arbeit

Überblick über geplante Veranstaltungen im ersten Halbjahr 2017
im Bereich Migration, Flucht und interkulturelle Arbeit

Flyer Kalender erstes Halbjahr 2017

1. Halbjahr 2017

26. Januar    Sozialrecht für Einsteiger – RA D. Audörsch

27.Januar  Sozialrecht für Fortgeschrittene  – RA D. Audörsch

07. Februar  Rechtliche Situation afghanischer Flüchtlinge  – RA B. Stehn

10./17.Februar Englisch für die Beratungsarbeit im interkulturellen Kontext  – S. Dishman

13. Februar  Flüchtlingsschutz    In Kooperation mit fluchtpunkt

21. März  Umgang mit psychisch Erkrankten im Beratungsalltag  – V. Heer-Rodiek

29. März  Halt und Haltung für Mitarbeitende in der Flüchtlingsarbeit – B. Hemshorn de Sanchez

06. April  Kinder und Jugendliche im Asylverfahren    In Kooperation mit fluchtpunkt

10. April  Ausländerrechtliche Grundlagen  – RA C. Brenneisen

13. April Beratung zu dritt – Umgang mit Dolmetscher*innen im Beratungskontext  – M. Brune, B.  Delijaj

19. April Arbeitsmarktzugang für Menschen mit unsicherem Aufenthaltsstatus  In Kooperation mit  der KWB im Rahmen des Projektes FLUCHTort Hamburg 5.0

02. Mai  Umgang mit traumatisierten Personen in der Beratung –  M. Brune

08. Mai  Geflüchtete Frauen im Beratungskontext  In Kooperation mit fluchtpunkt

29. Mai    Patient*innen im Asylverfahren   In Kooperation mit fluchtpunkt

31. Mai  Ausländerrecht für Fortgeschrittene –  RA C. Brenneisen

12. Juni  Flüchtlingsschutz    In Kooperation mit fluchtpunkt

14.Juni  Anerkennung ausländischer Abschlüsse
In Kooperation mit  der Zentralen Anlaufstelle Anerkennung (ZAA), Diakonisches Werk Hamburg
19.Juni  Anerkennung ausländischer Abschlüsse – Schwerpunkt Flüchtlinge

In Kooperation mit  der Zentralen Anlaufstelle Anerkennung (ZAA), Diakonisches Werk Hamburg 

Änderungen vorbehalten.

Wichtige Hinweise:
Die Angebote stehen prinzipiell allen Interessierten offen, egal ob hauptamtlich oder ehrenamtlich tätig. Ziel ist die regelmäßige Qualifizierung der Mitarbeitenden unserer Einrichtungen in Hamburg und der Nordkirche. Die Fortbildung steht im Grundsatz aber auch Mitarbeitenden anderer Wohlfahrtsverbände und sozialen Einrichtungen offen.

Anmeldungen nehmen wir erst entgegen, wenn Einzelankündigungen mit den ausführlichen Informationen zu Kosten, Zeiten und Inhalten der jeweiligen Veranstaltung verschickt wurden. Hierfür nehmen wir Sie gerne in unseren Verteiler auf. Der Versand der Einzelankündigungen geschieht etwa 6 bis 8 Wochen vor der Veranstaltung.

Nach dem Erhalt der Einzelankündigungen können Sie sich ausschließlich per Email unter anmeldung.me@diakonie-hamburg.de schriftlich anmelden. Mit dieser Anmeldung werden die Teilnahmebedingungen und die Pflicht zur vollständigen Bezahlung der Gebühren anerkannt. Sie erhalten dann eine Anmeldebestätigung oder eine Absage. Erreichen uns mehr Anmeldungen, als wir berücksichtigen können, berücksichtigen wir vorrangig unsere Mitgliedseinrichtungen. Für Nichtmitgliedseinrichtungen entscheidet in der Regel das Eingangsdatum der Anmeldung über die Teilnahme, eine Warteliste wird erstellt.

Dieser Beitrag wurde unter Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.