Einspruch! Spielräume Nutzen – Forderungen an die Hamburger Flüchtlingspolitik

Aktuelle Infos für alle Flüchtlingshelfer

Link zum BHFI Bündnis der Hamburger Flüchtlingsinitiativen  https://bhfi.de/

Die Diakonie Hamburg mit der „Arbeitsgemeinschaft Kirchliche Flüchtlingsarbeit“ bietet  ein kritisches Diskussionsforum zur Flüchtlingspolitik in Hamburg.

Newsletter Link
Liebe Engagierte in der Flüchtlingsarbeit,

im Vorwege der Bürgerschaftswahlen veranstalten wir, das BHFI, gemeinsam mit der  „Arbeitsgemeinschaft Kirchliche Flüchtlingsarbeit“ ein kritisches Diskussionsforum zur Flüchtlingspolitik in Hamburg.

Mit dieser Veranstaltung, die unter dem Motto

Einspruch! Spielräume Nutzen –
Forderungen an die Hamburger Flüchtlingspolitik

steht, möchten wir mit allen Interessierten die politischen und rechtlichen Handlungsspielräume der Stadt Hamburg im Bereich Flucht und Asyl ausloten und daraus Forderungen an die Landespolitik ableiten.

Die Themenschwerpunkte sind

  • Ankommen
  • Aufenthalt
  • Abschiebung

Wir hoffen auf eine rege Teilnahme und Unterstützung.

Das Programm

09.30    Anmeldung und Begrüßungskaffee

10:00    Begrüßung und Impulse zu Einspruch! 2004 und heute

  • Fanny Dethloff (ehemalige Flüchtlingsbeauftragte der Nordkirche)
  • Hennig Venske (Autor, Kabarettist und Regisseur)

10:30    Panel 1 „Ankommen“ – Willkommen oder Abschreckung?

  • Dr. Torsten Moritz (CCME Brüssel),
  • Dr. Constantin Hruschka (Max-Planck-Institut für Sozialrecht und Sozialpolitik, München),
  • Dr. Meike Nitschke-Janssen (Fachärztin für Kinder und Jugendpsychiatrie, Traumatherapeutin, Hamburg)
  • Heiko Habbe (Rechtsanwalt Fluchtpunkt Hamburg)

Moderation: Wiebke Krause (Caritas im Norden)

12.00    Pause/Mittagsimbiss

13:00    Panel 2 „Aufenthalt“ –Arbeitsmarktintegration aus unterschiedlichen Perspektiven

  • Michael Gwosdz (Zentrale Anlaufstelle Anerkennung, Diakonie Hamburg),
  • Alev Gürbalkan (Integrationsbeauftragte Asklepios Harburg),
  • Khaled Almaani (ehemaliger Sprecher BHFI)

Moderation: Pia Heyne (Caritas im Norden)

14:30    Kaffeepause

15:00    Panel 3 „Abschiebung“ – Abschiebungspraxis vs Ideen für eine Solidarische Stadt

  • Wiebke Judith (ProAsyl),
  • Helene Heuser (Fakultät für Rechtswissenschaft, Universität Hamburg),
  • Dr. Dirk Hauer (Diakonie Hamburg)

Moderation: Sonja Collison (Diversity Coach, Neue Deutsche Medienmacher*innen)

16:30    Fazit und Ausblick

17:00    Ende

Tagesmoderation:

  • Daniel Abdin (Vorsitzender Zentralrat der Muslime, Landesverband Hamburg)
  • Marjan van Harten (Diakonie Hamburg)Neuer TextNeuer Text

Kosten: 20,- Euro/10,- Euro (ermäßigt) In dem Betrag sind Getränke und der Mittagsimbiss enthalten.

Weitere Informationen zum Fluchtgipfel sind auf der Homepage der Veranstaltung zusammengestellt.

Hier gibt es auch Informationen zur Podiumsdiskussion mit Politiker*innen am 13.02.2020, wo die Ergebnisse unseres Fluchtgipfels diskutiert werden.

Anmelden kann man sich auf der Homepage oder per E-Mail an: anmeldung.me@diakonie-hamburg.de.

Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt. Eine schnelle Anmeldung lohnt sich. Erst eine Anmeldebestätigungen sichert den verbindlichen Zugang zur Veranstaltung.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Diakonie-Newsletter, Newsletter, Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.