Newsletter der Kirche und Diakonie über die Arbeit mit Geflüchteten

Sehr  interessanter Newsletter der Arbeitsgemeinschaft der kirchlichen Flüchtlingsarbeit von hamburgasyl.de

Newsletter Flüchtlinge – AG Kirchliche Flüchtlingsarbeit

 

Hier ein Auszug Newsletter Nr. 5 2019

Liebe Leserin, lieber Leser,

in Glücksstadt wird nächstes Jahr eine Abschiebehaftanstalt eröffnet. 60 Menschen sollen dort inhaftiert werden. Menschen, die keine Straftat begangen, sondern die in Norddeutschland nach Frieden und Sicherheit gesucht haben. Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein werden sich die Plätze teilen und je 20 Haftplätze belegen. Was mich dabei besonders beunruhigt: Familien und Kinder können dort inhaftiert werden.
Auch bundesweit verschärfen sich rechtliche Regelungen, und mit dem neuen „Geordnete-Rückkehr-Gesetz“ wird Abschiebehaft in Zukunft immer leichter möglich. Ein krasser Eingriff in die Grundrechte. Abschiebehaft feiert dieses Jahr sein trauriges
100-jähriges Jubiläum und erlebt ein Revival. Wir fordern dagegen klar: Keine Freiheitsberaubung für Unschuldige und erst recht nicht für Kinder und Jugendliche.

Herzliche Grüße

Nils Baudisch

Diakon und Leitung der Flüchtlings- und Migrationsarbeit Norderstedt

Dieser Beitrag wurde unter Diakonie-Newsletter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.